Geschichte

Schon als Kind wollte ich (Sonja) immer  einen vierbeinigen Gefährten. Aber meine Eltern waren dagegen und so hab ich Nachbar’s Pekinesen- Rauhaardackel einige Jahre gassi geführt. Letztes Jahr im April machte mir meine Gesundheit einen Strich unter mein “altes Leben” Es ging darum alles neu zu ordnen und so beschloss ich, mir meinem Traum vom eigenen Hund endlich zu erfüllen. Es ging alles recht schnell. Nach zwei enttäuschenden Tierheim- Besuchen in unsrer Nähe und ein gescheiteter Versuch einer privaten Vermittlung machten wir uns auf die Suche nach dem perfekten Gefährten. Und wie es so ist, fiel der Blick auf den

BEAGLE

Es wurden viele Internet- Seiten, Bücher usw. studiert und einige Zeit später haben wir uns endgültig für diesen “dickköpfigen, sturen, verfressenen und jagenden Hund” entschieden. Wir haben beim
Beagleclub Deutschland e.V. die Welpenliste angefordert und einige Züchter angerufen.

Auf der letzten Seite dieser Liste werden oftmals auch ältere Beagles (Beagle in Not) vermittelt. Und da stand sie: Benji’s Anzeige, er war zu diesem Zeitpunkt 16 Monate alt und suchte aufgrund einer Hundeallergie seines Frauchens, ein neues zu Hause. Wir nahmen Kontakt zu Familie Haltenhof in Thüringen auf und bekamen die ersten Bilder zugeschickt.

Da war es natürlich um uns geschehen und so wurde für den 14. Juli 2002 ein Treffen vereinbart. Wir wurden gleich stürmisch von Benji begrüßt. Es war, als ob er schon immer zu uns gehörte. Ich durfte später ein “Probe- Gassi” mit ihm machen. Von hören war überhaupt keine Rede, er zog auch wie  blöd an der Leine. Als wir zurück kamen war der Übernahme- Vertrag schon fast unterschrieben und so verkniff ich mir die Frage, ob Benji denn überhaupt was hört! ;-) Alle seine Sachen (Spielzeug, Körbchen, Futter usw.) durften wir mitnehmen. Es ging zurück ins Schwabenland, Benji hatte sofort vertrauen zu uns.

 

Die ersten Tage verweigerte er sein Essen, wir waren schon fast am verzweifeln als plötzlich der berühmte Beagle- Hunger wieder einsetzte. Nur dunkel können wir uns heute an diese Fasten- Zeit erinnern.

Benji hat sich wirklich super in unsre Familie integriert. Aber erziehungs- technisch kam noch viel Arbeit auf uns zu. Um Hilfe zu bekommen schlossen wir uns im September 2002 der
BCD- Landesgruppe Baden- Württemberg an, es tat gut Gleichgesinnte zu treffen, die ähnliche Probleme mit ihren Schützlingen haben. Wir absolvierten abwechselnd bei Herrn Schroth und Herrn Scheurenbrand die wöchentlichen Unterordnungs- Übungen.

Es sollte an dieser Stelle erwähnt werden, dass Benji wirklich ein sehr lehrnfreudiger Hund ist, er gibt einem aber auch zu verstehen wenn er etwas für total überflüssig hält und verweigert dann die Aufgabe. Die berühmte Beagle- Intelligenz. Dies ist meistens für den Ausbilder und Hundeführer sehr ärgerlich - aber mittlerweile ist man es gewöhnt. Durch unser tägliches Clicker- Training hat Benji schon viele Kunststückchen erlernt. Mit dieser gewaltfreien Ausbildungs- Methode habe ich ihn auch endlich dazu gebracht über Hürden zu springen. Für Leckerlies tut er eben (fast) alles.

Auf einem privaten Beagletreff Ende Oktober 2002 hatten wir zum ersten mal Berührung mit dem Ausstellungs- Geschehen. Benji stand an diesem Tag zum ersten mal auf einem Ausstellungstisch. Dank nochmal an Nina aus Hamburg, ohne die wir nie auf die Idee gekommen wären, überhaupt einmal über Ausstellungen nachzudenken.

Als Frau Reichert im Dezember sich zum ersten Ringtraining im Sindelfinger Täle anmeldete, war klar, dass wir es auch im Ring probieren wollten. Wir übten nun regelmäßig das richtige stehen und auch das laufen.

Nach langen hin und her wollten wir es wagen - unsere erste Ausstellung sollte am 16. März 2003 in Offenburg statt finden. Wir hatten nun ein Ziel auf das wir hinarbeiten konnten. Der große Tag war da, (das Frauchen wahrscheinlich nervöser wie der Hund) wagten wir uns zum ersten mal in einen Show- Ring. Alles war neu und so ließen Fehler nicht lange auf sich warten. Anscheinend hielten diese sich in Grenzen, so dass uns Frau Gothen mit einem “Vorzüglich 2” bewertet hat. Damit hatte wohl niemand gerechnet und wir waren über glücklich. Es waren 10 Rüden in der Offenen Klasse. Wir bekamen auch eine “Reserve Anwartschaft für den deutschen Champion VDH”. Natürlich hatte ich keine Ahnung was dies nun bedeutet und warum man da evtl. nochmals in den Ring muss, war mir total unverständlich. Mittlerweile hat uns Frau Reichert in die Geheimnisse des CAC’s, BOB, usw. eingeweiht. ;O)

Nach diesem Erfolg werden mit Sicherheit in Zukunft noch weitere Ausstellungen folgen. Natürlich erfolgt alles aus Spass und ohne Druck. Lieber zu wenig vornehmen, als nachher enttäuscht werden, ist unser Motto. Natürlich freuen wir uns trotzdem über “V’s” und / oder gute Platzierungen ;-) Als großes Ziel haben wir uns die Formwertzuchtzulassung gesetzt. Warten wir ab, ob wir es erreichen werden!?

An erster Stelle steht, dass sich Benji bei uns wohl fühlt und sich bester Gesundheit erfreuen darf.

Wir freuen uns auf eine beaglische Zukunft und wollen allen Leute danke sagen, die wir im letzten Jahr kennen lernen durften.
Besonders dankbar sind wir Benji, der jeden Tag auf’s neue durch seinen treuen Beagle- Blick an die wichtigen Dinge des Lebens erinnert.
Nachtrag 01. Juli 2003
Mit unseren zwei sehr gut’s in Niedersachsen haben wir die Zuchtzulassung schon zur Hälfte geschafft. Wir sind sehr stolz auf unseren Kleinen, der auch diese Ausstellungen super gemeistert hat. Vor einem Jahr hätten wir nicht mal davon geträumt, dass wir soweit mal kommen werden ...
Sind nun sehr gespannt auf Benji’s HD Ergebnis ...

Nachtrag 28. August 2003
Das HD- Ergebnis ist da - Benji ist HD frei.

Nun hat uns auch das Zweitbeagle- Fieber gepackt.
Mit dem Einzug von Danilo im Oktober 2004 erfüllt sich ein großer Traum von uns. Wir sind sehr gespannt auf die Zeit mit beiden Hunden! :-)

Dezember 2005
Danilo ist nun auch schon wieder 16 Monate alt- wie die Zeit vergeht. Benji & Danilo verstehen sich prächtig (naja manchmal ist Benji auch genervt ;-). Mit Danilo arbeiten wir noch an der Zuchtzulassung. Mal gucken ob`s klappt???


Benji ist mittlerweile stolzer Papa von 24 wunderschönen Babies. Wir sind auf alle sehr stolz!!!

März 2006
Jetzt haben wir auch Danilo’s HD Auswertung- HD A (frei) Wir freuen uns sehr.

11. März 2006
Danilo erreicht auf der Ausstellung in Offenburg ein sg 3 in der Zwischenklasse und ist damit zur Formwertzucht zugelassen. :-) Wir sind sehr stolz, zwei solch tollen Hunde in unserem Besitz zu haben!

Mitte August 2006
Danilo hat mittlerweile auch schon seinen 2. Geburtstag gefeiert. Benji hat nun insgesamt 30 Nachkommen!
Den Jungs geht es prächtig. Wir trainieren flleißig in unserem Hundeverein...

Mitte November 2007
Einiges hat sich wieder getan im letzten Jahr. Benji ist nun stolzer Papa von 47 Babies. Ein Söhnchen ist sogar blue- fawn- white. Was für eine Überraschung. Danilo durfte sich noch vor seinem dritten Geburtstag über seine ersten Welpen freuen. Und da sich der Kerl nicht mit kleinen Sachen zufrieden gibt, hat ihm Delia gleich neun kleine Welpen geschenkt. 4 davon sind blue- fawn- white. Die ersten blue- Beagles in der Schweiz.
Damit ist nun die zweite Generation nach Benji in Deutschland und der Schweiz unterwegs und wir sind ganz gespannt wie sich seine Enkel entwickeln.

Unsere Beagles erfreuen sich bester Gesundheit und das ist doch das wichtigste!! :-)